09.04.2017

Leben Teil 26: … einfach mal leben

Ich hatte mir viel vorgenommen für dieses 2017… ich wollte so viel anpacken, endlich beginnen und meinem Alltag noch hinzufügen.

Mittlerweile ist es April, und alles hat sich verändert bei uns… mein Mann ist wieder zu Hause, wie wunderbar!!!

Es ging alles viel schneller als geplant und angedacht… und mittlerweile ist mein Mann auch schon ganz nach Köln gezogen, die andere Wohnung in Bayern ist bereits ausgeräumt und abgegeben… und somit gab es wieder eine Veränderung in unserem Leben, die diesmal die ganze Familie betrifft.


Jetzt hieß es, neben der ganzen Räumerei auch wieder… neu eingewöhnen, aneinander gewöhnen und den Alltag komplett neu aufteilen… das Alles hat die letzten Wochen in Anspruch genommen, und wir sind Gott sei dank schon fast fertig mit der Kistenauspackererei und Neugestaltung unserer Wohnung.

Für mich ist diese Veränderung sehr positiv… nicht mehr alles alleine machen und alle Termine der Kinder wahrnehmen zu müssen, ist eine große Erleichterung meines Alltags, und meine Flexibilität hat sich somit enorm erhöht… außerdem empfinde ich eine große Sicherheit, und in gewissen Situationen wieder meinen Mann an meiner Seite zu wissen, ist eine enorme Bereicherung meines Lebens.

Aber auch etwas ganz Anderes hat sich in meinem Leben verändert… ich sehe viele Dinge mittlerweile anders… meine Sichtweise auf mein Leben hat sich verändert… ich schaue nur noch auf meine eigene Welt!!!

Hätte man mir noch vor zwei Jahren erzählt… wie ich heute arbeite… selbständig und nicht mehr angestellt, ich hätte es nicht geglaubt.

Es ist nicht leicht, und ich kämpfe mit vielen Schwierigkeiten und Rückschlägen… wie so viele andere auch… aber ich kann selbst bestimmen, welche Projekte ich annehme oder wie viel ich gerade arbeite… mit Familie schon ein großer Gewinn.

Oft habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was ich noch nicht erreicht habe, andere Frauen aber alles noch "locker so nebenbei" erledigen… und war mit mir unzufrieden.

New York und Bali habe ich auch immer noch nicht gesehen… die 3 Kilo zu viel sind auch noch nicht weg, und das tägliche Sportprogramm habe ich auch immer noch nicht in meinem Alltag untergebracht…

Ich esse immer noch zu häufig lustbetont und plane auch immer noch nicht alle Arztbesuche und Urlaube wochenlang im voraus… aber es ist ganz erstaunlich… es geht mir gut dabei.

Sogar sehr gut… ich bin deutlich entspannter und ruhiger… nicht nur mit mir, sondern auch mit meinen Lieben.

Mein selbst auferlegter Perfektionismus tritt etwas in den Hintergrund, und das erleichtert mir gerade sehr den Alltag.

Auf Ibiza habe ich zudem viel erlebt und konnte bei anderen Frauen etwas über ihren Alltag erfahren und auch hinter deren Kulissen schauen… mein Resümee fiel für mich ganz anders aus, als ich angenommen hatte… ich bin mit mir und meinem Leben sehr im Einklang… ich habe herausgefunden, was für "mich" im Leben wichtig ist… und das Alles habe ich bereits im Großen und Ganzen erreicht bzw. das, was ich dachte, was noch fehlt… hat deutlich an Bedeutung verloren… und so bin ich mit einer großen Dankbarkeit zu meiner Familie zurückgekehrt.

Ich freue mich jetzt auf ein paar entspannte Tage in Paris… zum ersten Mal mit nur einem Kind… unsere Stella fährt mit ihren Freundinnen ohne uns in den Urlaub… und so sind wir nur zu dritt mit Philippe unterwegs.

Es wird also ein Spielplatz- und Bistro-Urlaub werden… ohne den Stress, Sehenswürdigkeiten ansehen zu müssen.

Ich werde meine Freundin natürlich besuchen und auch ein wenig shoppen… aber das sind dann auch schon die wichtigsten Programmpunkte für die Tage… neben in der Sonne (hoffentlich) Sitzen.

Danach freue ich mich auf unseren Traumfrauenevent in Köln am 22.4.… auf all die wunderbaren Teilnehmerinnen, die sich bereits angemeldet haben, und die, die noch dazu kommen mögen… es wird ein sehr entspannter Tag hier in unserem Zuhause werden, das kann ich euch jetzt schon versprechen.


Herzensgrüße
Eure Rike

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen